Förder-Wiki


Beratungsprogramm Wirtschaft NRW

Das BPW NRW richtet sich an Personen, die einen Betrieb gründen oder zu mindestens 50% übernehmen. Dieser Zuschuss beträgt 50% (maximal jedoch 400 Euro am Tag), Existenzgründer können dabei bis zu vier Tage geltend machen. Wird ein Betrieb übernommen, können sechs Tage geltend gemacht werden. ALG II-Empfänger, Hochschulabsolventen und Berufsrückkehrende erhalten sogar 80% Zuschuss. Den Antrag dazu stellt der Existenzgründer in Zusammenarbeit mit einem Berater, der entweder bei der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH), oder einem bei der IHK Beratungs- und Projektgesellschaft mbH (IBP) gelistet ist.